Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der optimalen Fertigungstiefe zur Unterstützung von Make-or

Produktinfo

Autor/in
Herausgeber FKM
EAN
4250697512867
Auflage
1995
Lieferzeit
sofort lieferbar

Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der optimalen Fertigungstiefe zur Unterstützung von Make-or

Art-Nr.
512205
98,44  EUR
Gesamtpreis: 98,44  EUR

inkl. 7% MwSt.

92,00  EUR exkl. MwSt

sofort verfügbar

Beschreibung

Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der optimalen Fertigungstiefe zur Unterstützung von Make-or
FKM 1995
Heft Nummer 205
Vorhaben Nr. 172
Preis: Euro 64.42 FKM 1995
Heft Nummer 205
Vorhaben Nr. 172
Preis: Euro 64.42 Abschlußbericht
Kurzfassung:

Auf einem vom Verdrängungswettbewerb geprägten Markt ist es von entscheidender Bedeutung, sich bezüglich Preis, Qualität und Liefertermin vom Wettbewerber zu differenzieren. Eine strategische Möglichkeit hierzu bietet die Konzentration auf das Kerngeschäft durch Make-or-buy-Entscheidungen. Ziel des Vorhabens war es , eine Methode zur Unterstützung von Make-or-buy-Entscheidungen zu entwickeln, die kostenwirksame Effekte und qualitative Bestimmungsgrößen der Fertigungstiefe gesamthaft berücksichtigt und eine vollständige Bewertung ermöglicht. Zur Analyse der Make-or-buy-Entscheidung wurde in elf Unternehmen des Fachkreises Produktionsorganisation eine Studie durchgeführt. Parallel dazu wurde in drei Unternehmen das Vorgehen anhand von Praxisbeispielen untersucht. Die Analyse ergab einen Handlungsbedarf hinsichtlich der erzeugten Kostentransparenz und der verursachungsgerechten Kostenbewertung sowie der Aufdeckung von Interdependenzen zwischen quantitativen und qualitativen Entscheidungskomponenten. Die Entscheidungssituation wurde mittels eines prozess- und ressourcenorientierten Modells und durch einen Katalog qualitativer Kriterien zur Berücksichtigung der kostenrechnerisch nicht erfaßtbaren Einflussgrößen beschrieben. Die darauf aufbauende Methodik umfasst die Bestimmung der Kern- und Randbaugruppen, die Prozessanalyse, die ressourcenorientierte Kostenbewertung und die qualitative Bewertung sowie die Verknüpfung der beiden Komponenten. Die im Rahmen des Forschungsprojektes erarbeitete Lösung ermöglicht klein- und mittelständischen Unternehmen des produzierenden Gewerbes, ihre Fertigungstiefe bei Dienstleistungen und Produkten zu optimieren. Für den Einsatz der Methodik im Unternehmen wurde ein EDV-Hilfsmittel entwickelt, das die Durchführung der erforderlichen Arbeitsschritte unterstützt. Die Anwendung des EDV-Hilfsmittels ist in einem Leitfaden zur rednergestützten Make-or-buy-Entscheidungen beschrieben. Berichtsumfang :
126 5., 65 Abb., 116 Lit., 12 S. Anhang Beginn der Arbeiten:
01.10.1992 Ende der Arbeiten:
31.12.1994 Zuschussgeber:
BMWi IAIF-Nr. 9008 Forschungsstelle:
Laboratorium für Werkzeugmasd'1inen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Produktionssystematik
Institutsleiter:
Prof. Dr.-lng. Dr. h.c. Dipl.-Wirt. Ing. W. Eversheim Bearbeiter und Verfasser:
Dipl. -lng. M. Heyn Obmann des Fachkreises:
Dr.-lng. W.-E. Borys ANDEK Automatisierung GmbH Vorsitzender des Beirates:
Prof. Dr.-lng H. Kipphan Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg
Image

PDF

Vertragsmuster sowie die Technische Regelwerke von EHEDG  und FEM erhalten Sie als editierbare pdfs, teilweise zusätzlich auch als Word Datei. Die PDFs sind mit einem Wasserzeichen versehen und unternehmensweit lizenziert.

Image

Bücher

Gedrucktes versendet unsere Verlagsauslieferung, der Stuttgarter Verlagskontor mit Rechnung an Sie aus.

Image

Online-Reader

Diese  Lizenzierungsform ist eine technische Alternative zum PDF. Auf Kundenseite wird lediglich ein Browser benötigt  Der Lizenznehmer erwirbt ein Leserecht an dem Dokument, kann jedoch kommentieren und bookmarken und dies unternehmensweit teilen. Zugriffe sind wahlweise durch unternehmensweiten Link oder persönliche Passwörter ermöglicht.

Image

Link Service

Bei den AGB-Vorschlägen des VDMA können Sie den Text lizenzieren oder aber eine Version im Original-Layout, die bei uns gehostet mit Ihrem Firmennamen gebrandet wird

Icon Iamge
Service-Mail

Wenn es hakt oder die FAQ im Footer Ihnen nicht weitergeholfen haben: Schreiben Sie uns eine Mail!

Kann mir bitte jemand helfen?