MEPROMA - Anforderungen und Methoden im mechatronischen Engineering

Produktinfo

Autor/in
Thema: Informatik und Technik
EAN
9783816306788
Lieferzeit
sofort lieferbar

MEPROMA - Anforderungen und Methoden im mechatronischen Engineering

Art-Nr.
106788
48,00  EUR
Gesamtpreis: 48,00  EUR

inkl. 7% MwSt.

44,86  EUR exkl. MwSt

sofort verfügbar

Beschreibung

MEPROMA - Anforderungen und Methoden im mechatronischen Engineering
1 Einleitung 
1.1 Ziele und Inhalte des Dokuments 
1.2 VDMA-Leitfaden Softwarequalitätssicherung und Vorlage Systemspezifikation 
2 Elemente eines gesunden Entwicklungsprozesses 
2.1 Quality Gate Konzept 
2.1.1 Phasen im Quality Gate 
2.1.2 Quality Gate Systematik
2.2 Mechatronisches Referenzmodell 
2.2.1 Erläuterungen zu den verwendeten Diagrammen
2.2.2 Produktmanagement 
2.2.3 Projektplanung
2.2.4 Anforderungsmanagement 
2.2.5 Systementwurf 
2.2.6 Systemrealisierung
2.2.7 Qualitätssicherung
2.2.8 Projektverfolgung
2.2.9 Lieferantenintegration 
2.2.10 Konfigurations- und Versionsmanagement
3 Methoden und Best Practices im mechatronischen Engineering
3.1 Einordnung der Best Practices in das MEPROMA-Referenzmodell 
3.1.1 Erläuterungen zu den verwendeten Diagrammen
3.2 Agile Methoden im Anforderungs- und Projektmanagement
3.2.1 Grundlagen
3.2.2 Best Practices bei TRUMPF
3.2.3 Einordnung in das MEPROMA-Referenzmodell
3.3 Systementwurf anhand eines modularen Systems Engineerings
3.3.1 Grundlagen
3.3.2 Best Practices bei SOMIC 
3.3.3 Einordnung in das MEPROMA-Referenzmodell
3.4 Systemspezifikation mit Mechatronischen Objekten
3.4.1 Grundlagen
3.4.2 Best Practices bei ITQ
3.4.3 Einordnung in das MEPROMA-Referenzmodell
3.5 Simulation in den Phasen des mechatronischen Engineerings 
3.5.1 Grundlagen
3.5.2 Best Practices bei OPTIMA
3.5.3 Einordnung in das MEPROMA-Referenzmodell
3.6 Durchgängig werkzeugbasierte Entwicklung mechatronischer Systeme
3.6.1 Grundlagen
3.6.2 Best Practices bei KAPP
3.6.3 Einordnung in das MEPROMA-Referenzmodell
3.7 Einführungsstrategie in Theorie und Praxis
3.7.1 Grundlagen
3.7.2 Erfahrungsberichte von Anwendern im Maschinen- und Anlagenbau 
4 Zusammenfassung
5 Foliensammlungen 
5.1 Foliensammlung „Agile Methoden“ bei TRUMPF
5.2 Foliensammlung „Modulares Systems Engineering“ bei SOMIC 
5.3 Foliensammlung „Mechatronische Objekte“ bei ITQ 
5.4 Foliensammlung „Simulation im Engineering“ bei OPTIMA 
5.5 Foliensammlung „Durchgängig werkzeugbasierte Entwicklung“ bei KAPP
6 Abbildungsverzeichnis 

Aufbauend auf dem Quality Gate Konzept beschreibt der Leitfaden die erforderlichen Elemente eines gesunden Entwicklungsprozesses in Form eines „Mechatronischen Referenzmodells“. Gegliedert nach inhaltlichen Schwerpunkten in der Entwicklung fasst dieses Anforderungen an Methoden und Werkzeuge für die Mechatronik zusammen. Diese beruhen auf einer Auflistung der benötigten Kernfunktionalitäten einer mechatronischen Entwicklungsumgebung, welche aufbauend auf den
Forschungsergebnissen der BMBF-geförderten Projekte ProMiS und BESTVOR und in Zusammenarbeit mit Herstellern aus dem Maschinen- und Anlagenbau erstellt wurde.
Ferner werden Methoden und Best Practices im mechatronischen Engineering vorgestellt. Zudem werden die gewonnenen Erfahrungen der an MEPROMA beteiligten Anwender mit der Einführung und Anwendung neuer Methoden in Form von Best Practices dargelegt. Abschließend erfolgt stets eine Bewertung der Eignung der Methoden für die mechatronische Produktentwicklung auf Grundlage der in Kapitel 2 definierten Anforderungen an einen gesunden Entwicklungsprozess.
Als Ergänzung zu den Best Practices enthält das Buch Foliensammlungen der Firmen ITQ, KAPP, SOMIC, OPTIMA und TRUMPF.
Image

PDF

Vertragsmuster sowie die Technische Regelwerke von EHEDG  und FEM erhalten Sie als editierbare pdfs, teilweise zusätzlich auch als Word Datei. Die PDFs sind mit einem Wasserzeichen versehen und unternehmensweit lizenziert.

Image

Bücher

Gedrucktes versendet unsere Verlagsauslieferung, der Stuttgarter Verlagskontor mit Rechnung an Sie aus.

Image

Online-Reader

Diese  Lizenzierungsform ist eine technische Alternative zum PDF. Auf Kundenseite wird lediglich ein Browser benötigt  Der Lizenznehmer erwirbt ein Leserecht an dem Dokument, kann jedoch kommentieren und bookmarken und dies unternehmensweit teilen. Zugriffe sind wahlweise durch unternehmensweiten Link oder persönliche Passwörter ermöglicht.

Image

Link Service

Bei den AGB-Vorschlägen des VDMA können Sie den Text lizenzieren oder aber eine Version im Original-Layout, die bei uns gehostet mit Ihrem Firmennamen gebrandet wird

Icon Iamge
Service-Mail

Wenn es hakt oder die FAQ im Footer Ihnen nicht weitergeholfen haben: Schreiben Sie uns eine Mail!

Kann mir bitte jemand helfen?