Lebensdauerberechnung von Bauteilen bei mehraxialer Betriebsbelastung

Product Information

Author
Herausgeber FKM
EAN
4250697510429
Edition
2002
Delivery time
immediately

Lebensdauerberechnung von Bauteilen bei mehraxialer Betriebsbelastung

Art-Nr.
512271
360.00 EUR *
Gesamtpreis: 360.00 EUR *

Prices incl. VAT

336.45 EUR excl. VAT

Ready to ship - Ready to download

Description

Lebensdauerberechnung von Bauteilen bei mehraxialer Betriebsbelastung
FKM 2002
Heft Nummer 271
Vorhaben Nr. 235
Preis: Euro 360,00
Kurzfassung:
Im Rahmen des Projekts wurden in einem ersten Schritt die Hypothesen und Verfahren, die den Mehrachsigkeitsmodulen kommerzieller Programme und den Verfahren der Forschungsstellen zugrunde liegen, analysiert. Anschließend wurden an sechs ausgewählten mehrachsig beanspruchten Bauteilen Lebensdauerberechnungen auf der Basis der örtlichen Beanspruchungen an den versagenskritischen Stellen durchgeführt. Die Beanspruchungszeitverläfe und die Werkstoffkenn- werte wurden hierzu einheitlich vorgegeben. Die Kalibrierrechnungen zeigen, dass die beobachtete Lebensdauerverkürzung bei drehender Hauptspannungsrichtung bei duktilen Werkstoffen von keiner Hypothese in den kommerziellen Programmen erfasst wird und auch untereinander eine große Streuung der berechneten Ergebnisse zu beobachten ist. Auch die Lebensdauerverlängerung bei spröden Werkstoffen ist rechnerisch mit einer großen Streuung behaftet. Der Vergleich der Berechnungen mit den Versuchsergebnissen zeigt, dass tür Beanspruchungssituationen mit örtlich kleinen änderungen der Hauptspannungsrichtung, also örtlich quasi proportionaler Beanspruchung, mit geeigneten Verfahren Lebensdauerabschätzungen mit einem Faktor -/+ 2 gegenüber der experimentellen Lebensdauer gemacht werden können. Die weiteren Vergleiche zwischen Berechnung und Versuch bei größeren Winkeländerungen der Hauptspannungsrichtung zeigen zum Teil große Unsicherheiten und Abweichungen gegenüber der experimentell ermittelten Lebensdauer. Abschlussbericht Der ursprüngliche Ansatz, die Lebensdauerberechnungsmethoden bei mehrachsiger Beanspruchung zu bewerten, konnte nur teilweise erfüllt werden, da es sich gezeigt hat, dass die rechnerische Bewertung mehrachsiger Spannungszustände nur ein Faktor unter vielen ist in der Berechnungskette von der Beanspruchung bis zur Lebensdauerabschätzung für ein Bauteil. Im Vergleich zum experimentellen Ergebnis werden die Unzulänglichkeiten der Mehrachsigkeitshypothesen in der Berechnung oftmals überdeckt durch Fehlerquellen aus nicht geeigneten FE-Modellen, unzutreffenden Werkstoffdaten, der Schadensakkumulationsrechnung oder z.B. nicht berücksichtigten Mittelspannungs- oder Eigenspannungseinflüssen. Das Ziel des Forschungsvorhabens ist erreicht worden. Obfrau des Arbeitskreises:
Leiter des FK Bauteilfestigkeit:
252 S., 145 Abb. und Tab., 70 Lit. 01.04.1999 31.03.2002 BMWIfAiF-Nr. 12 043 N Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit der Technischen Universität ClausthallMAB, Clausthal Prof. Dr.-lng. H. Zenner (federführend) Projektleitung:
Dipl.-lng. F. Yousefi Fraunhofer-lnstitut für Betriebsfestigkeit LBF, Darrnstadt Prof. Dr.-lng. Holger Hanselka Projektleitung:
Prof. Dr.-lng. Cetin Morris Sonsino Dipl.-lng. F. Yousefi Dipl.-lng. M. Küppers Vorsitzender des Beirates:
Dr.-lng. T. Jung, Volkswagen AG Dr.-lng. C. Gerdes, ALSTOM Schweiz AG Dr.-lng. E.h. J. Rabe, Höchstadt

Digital Issues

Image

PDF

Model contracts or Technical Documents by EHEDG or FEM are available as editable pdfs, in some cases also as Word files.

Image

Online Reader

This is technically an alternative to the PDF. In essence, the licensee acquires the right to read the document, which is extended by several functions.

Image

Link Service

Here you licence a version in the original layout, hosted by us and branded with your company name, while you can refer to this servics with a link from your website.

Image

Books

Printed material will be sent to you with an invoice by  our distribution partner, the Stuttgarter Verlagskontor.

Icon Iamge
Service-Mail

If you are stuck or the FAQ in the footer has not helped you: Send us an email!

Can someone please help me?