Shopping Cart
no products

Stochastische Strukturen

Product No.:
512307
EAN:
4250697513352
180,00 EUR
incl. 7% tax excl. Shipping costs

FKM 2010
Heft Nummer 307
Vorhaben Nr. 281
Preis: Euro 180,00
Mitgliedspreis: Euro 90,00
Abschlussbericht
Kurzfassung:

Radialwellendichtringe werden in allen Bereichen der Industrie zur Abdichtung von Wellendurchtrittsstellen genutzt. Laut der technischen Normen für die Radialwellendichtringe und der zugehörigen Gegenlaufflächen ist es erforderlich, dass letztere vollkommen frei von Fehlstellen sind. Aufgrund wirtschaftlichen Interesses ist es von Bedeutung zu prüfen, ob die Dichte des Systems nicht bis zu einem gewissen Grad einer Schädigung gewährleistet werden kann. In diesem Forschungsvorhaben wurden mit Dellen und Kratzern zwei Schadensarten untersucht. Es wurden in einer Vielzahl von Versuchen unterschiedliche Typen von Dellen hinsichtlich Form, Orientierung und Tiefe auf ihren Einfluss auf die Dichtfunktion untersucht. Kratzer wurden in Orientierung und Tiefe variiert. Parallel zu diesen Versuchen wurde ein Multisensorsystem zur Erfassung von Oberflächenschäden entwickelt. Nachdem der Einfluss auf die Dichtfunktion einzelner Schadenstypen ausgearbeitet war, wurden ausgewählte Schäden auf die verursachte Leckagemenge geprüft. Zusätzlich wurden optische Untersuchungen an einem Schaden durchgeführt. Auch mit den Methoden der numerischen Strömungssimulation konnten erste Erkenntnisse erworben werden. Als Ergebnis konnte ein Grenzbereich ermittelt werden, bis zu dem gewisse Schäden vom Dichtmechanismus der Radialwellendichtringe kompensiert werden kann. Das Ziel des Forschungsvorhabens ist erreicht worden.
Berichtsumfang:
84 S., 61 Abb., 37 Tab., 22 Lit.
Beginn der Arbeiten:
01.10.2007
Ende der Arbeiten:
30.09.2009
Zuschussgeber:
BMWi / AiF-Nr. 15168 N
Forschungsstelle 1:
Institut für Mess- und Regelungstechnik (imr), Leibniz Universität Hannover, Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. E. Reithmeier
Forschungsstelle 2:
Institut für Maschinenelemente, Konstruktionen und Tribologie (IMKT), Leibniz Universität Hannover, Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. G. Poll
Bearbeiter und Verfasser:
Dipl.-Phys. Alexander Leis, Dipl.-Ing. Jan von Hollen
Obmann des Arbeitskreises:
Dr.-Ing. D. Frey, ZF Friedrichshafen AG
Vorstandsvorsitzender FKM:
Dipl.-Ing. H. Linn, LINN HIGH THERM GmbH, Hirschbach