Ihr Warenkorb
keine Produkte

Produkthaftung

Art.Nr.:
111102
EAN:
9783816306887
Lieferzeit:
sofort sofort
45,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Eine Entscheidungshilfe aus juristischer, versicherungstechnischer und betrieblicher Sicht

VDMA 2016
6. neu bearbeitete Auflage
94 Seiten
Preis: Euro 45,-
VDMA-Mitglieder: Euro 36,-
ISBN 978-3-8163-0688-7

Zur erfolgreichen Handhabung des Risikos ist es zunächst nötig, sich mit der Rechtslage vertraut zu machen. Die Broschüre stellt daher das deutsche und das US-amerikanische Produkthaftungsrecht in einem Überblick dar. Außerdem sind betriebliche Maßnahmen und ein sinnvoller Versicherungsschutz wesentliche Bestandteile eines Risk-Managements.

Der Zeitraum seit dem Erscheinen der Vorauflage hat eine umfassende inhaltliche Überarbeitung erforderlich gemacht.
Die Neuauflage berücksichtigt die durch die Schuldrechtsmodernisierung im Jahre 2002 eingetretenen Änderungen und Entwicklungen, insbesondere im Bereich der Ein- und Ausbaukosten, die Fortentwicklung der Produkt- und Produzentenhaftung durch neuere Rechtsprechung sowie die tiefgreifenden Änderungen in der Produktsicherheit aufgrund des im Jahre 2011 in Kraft getretenen Produktsicherheitsgesetzes. Die Broschüre wendet sich in erster Linie an den Praktiker im Unternehmen, dem sie bei der täglichen Arbeit einen schnellen und inhaltsreichen Einblick in die mit der Produkthaftung verbundenen Fragen vermitteln soll

Autoren:

Christian Steinberger, Hans-Michael Kraus,  Jürgen Seiring

Inhalt:

- Produkthaftung in der Bundesrepublik Deutschland (Christian Steinberger)
    Geschichtliche und soziale Einordnung der Produkthaftung
    Grundlagen der Produkthaftung im deutschen Recht
    Die Anspruchsvoraussetzungen im Einzelnen
    Das deutsche Produkthaftungsrecht auf einen Blick
- Produkthaftung in den USA – Fakten und Fabeln (Hans-Michael Kraus)
- Die Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung (Jürgen Seiring)
-  Haftpflicht-/Rückrufkostenversicherung
-  Internationale Versicherungsprogramme
- Wie wird ein internationales Haftpflichtversicherungsprogramm aufgebaut?

Inhalt:
1 Produkthaftung in der Bundesrepublik Deutschland (Christian Steinberger)
1.1 Geschichtliche und soziale Einordnung der Produkthaftung
1.2 Grundlagen der Produkthaftung im deutschen Recht
1.3 Die Anspruchsvoraussetzungen im Einzelnen
1.4 Das deutsche Produkthaftungsrecht auf einen Blick
1.5 Anhang 1: Produkthaftungsgesetz 45
1.6 Anhang 2: § 823 BGB Schadensersatzpflicht 49
1.7 Anhang 3: Produktsicherheitsgesetz 49
2 Produkthaftung in den USA – Fakten und Fabeln (Hans-Michael Kraus)
2.1 Einführung
2.2 Entwicklung der Produkthaftung
2.3 Arten der Produkthaftung
2.4 Gefährdete Produktgruppen
2.5 Empfehlungen für die Praxis
2.6 US-Prozessführung
2.7 Verteidigung einer Produkthaftpflichtklage 55
2.8 Fazit
2.9 FAQ
3 Die Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung (Jürgen Seiring)
3.1 Einleitung
3.2 Aufbau der Versicherungspolice
3.3 Aufgabe des Haftpflichtversicherers
3.4 Umfang des Versicherungsschutzes
3.5 Sonstige Erweiterungen des Versicherungsschutzes
3.6 Ausschlüsse
3.7 Wo ist der Betrieb versichert? Weltweiter Versicherungsschutz
3.8 Wie hoch sollte der Betrieb versichert sein? Deckungssumme
3.9 VDMA/VSMA-Konzept für eine Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung
4 Haftpflicht-/Rückrufkostenversicherung
4.1 Schadensbeispiele
4.2 Wer benötigt zusätzlichen Versicherungsschutz?
4.3 Versicherungsschutz im Rückruffall
4.4 Welche Kosten sind versichert?
4.5 Wie berechnet sich die Prämie?
4.6 Ausschlüsse
4.7 Die sogenannte generelle Rückrufversicherung
4.8 Welche Kosten sind versichert?
4.9 Welche Kosten sind nicht versichert?
4.10 Wie berechnet sich die Prämie?
5 Internationale Versicherungsprogramme
5.1 Schadensbeispiele aus den USA/ Kananda
5.2 Wer benötigt ein internationales Haftpflicht-Versicherungsprogramm?
5.3 Welche Möglichkeiten bietet das Riskmanagement?
5.4 Qualitätssicherung und Produktsicherheit speziell in den USA
5.5 Sicherheitshinweise
5.6. Beweissicherung durch Dokumentation
6 Wie wird ein internationales Haftpflichtversicherungsprogramm aufgebaut?
6.1 Summendifferenzdeckung (DIL)
6.2 Konditionsdifferenzdeckung (DIC)
6.3 Reversed DIC
6.4 Lokale Policen
6.5 Anschluss-Deckung EL/ Automobile Liability
6.6 Compliance-Anforderungen
6.7 Länder ohne non-admitted-Verbot
6.8 Länder, in denen non-admitted- und DIC/DIL-Deckungen durch ausländische Versicherer nicht erlaubt sind
6.9 Anforderungen an den Maschinen- und Anlagenbauer
Abkürzungsverzeichnis
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Umsatzsteuer in der Europäischen Union

Umsatzsteuer in der Europäischen Union

60,00 EUR
Verkaufsleiter Paket

Verkaufsleiter Paket

34,80 EUR
Handelsvertreter-Vertrag für Handelsvertreter mit Tätigkeitsgebiet außerhalb des EWR, deutsch - download

Handelsvertreter-Vertrag für...

12,50 EUR
Mitreißend und überzeugend präsentieren

Mitreißend und überzeugend präsentieren

24,80 EUR